Startseite Entertainment DEINHANDY History zum Weltfrauentag: Diesen Frauen verdanken wir die Digitalisierung

DEINHANDY History zum Weltfrauentag: Diesen Frauen verdanken wir die Digitalisierung

Weltfrauentag
0

Zum internationalen Weltfrauentag stellen wir heute starke Frauen vor, von denen wahrscheinlich kaum jemand gehört hat. Dabei haben sie Großes vollbracht. Ohne sie wäre unser digitales Leben wohl kaum möglich.

Weltfrauentag – We can do it!

Ob Alexander Graham Bell, Albert Einstein oder Steve Jobs: Mit ihren Namen, bringen wir große Erfindungen oder Entdeckungen in Verbindung. Wird nach Frauen gefragt, fällt im besten Fall Marie Curie oder Melitta Bentz genannt. Dabei gibt es eine Fülle von Frauen, die bahnbrechende Erfindungen machten, die uns das Leben vereinfachten, von der Eismaschine bis zum Scheibenwischer.
Zum Weltfrauentag stellen wir drei Damen vor, die gerade im digitalen Bereich bahnbrechende Erfindungen machten.

Hedy Lamarr – Torpedos für Bluetooth

Hätte Hedy Lamarr nicht mit dem Komponisten George Antheil 1942 ein Patent zur Funkfernsteuerung von Torpedos angemeldet, müssten wir heute auf Datenübertragung via Bluetooth oder GSM-Technik verzichten. Mit einem gleichzeitigen Frequenzwechsel wurden Funkverbindungen unanfälliger für Störungen und konnten schwerer angepeilt werden. Perfekt um Torpedos zu steuern, aber auch um Daten sicher zu übertragen.

Schwarz-Weiss Fotografie von Hedy Lamarr 1944

Lamarr wurde allerdings nicht für ihre Erfindung berühmt, sondern durch Schauspielerei. In den 30er Jahren galt sie als schönste Frau der Welt. Schönheit und Köpfchen lassen sich eben doch miteinander vereinbaren.

Grace Hopper – Mehr als Nullen und Einsen

An renommierten Unis wie Vassar und Yale studierte Hopper von 1924-1930 Mathematik und Physik. In Harvard entwickelte sie die Programmiersprache FLOW-MATIC, die mit Hilfe des ebenso von ihr erfundenen ersten Compilers in Maschinencode für den Computer umgewandelt werden konnte. Zuvor wurden komplizierte Zeichen verwendet. FLOW-MATIC umfasste circa 30 Befehle in englischer Sprache und war Vorgänger von COBOL, einer Programmiersprache, die bis heute verwendet wird.

Schwarz-weiss Foto von Grace Hopper
Wikipedia: CC BY 2.0

Oftmals wird behauptet, dass Hopper den Begriff „Bug“, also Programmfehler, prägte. Der Begriff wurde aber bereits vorher verwendet. Eine Motte im Computer sorgte damals für einen Ausfall des Gerätes. Ein Mitarbeiter Hoppers klebte das Tier ins Logbuch und schrieb dazu: „First actual case of bug being found.“ (Das erste Mal, dass tatsächlich ein Bug gefunden wurde).

Dr. Shirley Jackson – Call me maybe

Als erste farbige Frau wurde Dr. Shirley Ann Jackson 1973 der Doktortitel am Massachusetts Institute of Technology (MIT) verliehen. Bis 1991 hat Jackson über 100 wissenschaftliche Studien veröffentlicht. Einige dieser Studienarbeiten befassten sich mit Telekommunikation. Diese Studien trugen dazu bei, Techniken für das Tonwahltelefon, Glasfaserkabel und die Anruferkennung voranzubringen.

Shirley Ann Jackson spricht am Mikrofon
Wikipedia: CC BY-SA 2.0

Zu dieser Zeit arbeitete Jackson übrigens bei Bell Laboratories, einem Unternehmen, das mit dem Wissen des Telefonerfinders Alexander Graham Bell groß geworden ist.

Samsung Galaxy Note 8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.