Startseite News & Trends Samsung Galaxy S10: Alle Infos zum neuen Flaggschiff

Samsung Galaxy S10: Alle Infos zum neuen Flaggschiff

Samsung Galaxy S10
0

Im Februar 2019 wird das Samsung Galaxy S10 traditionell im Rahmen des MWC vorgestellt. Die Gerüchteküche brodelt und verspricht viele spannende Innovationen. Neuer Prozessor, Triple- und Quad-Kamera, Hole-Notch – wir verraten worauf Du Dich freuen darfst.

Mit dem Galaxy S9 und dem Galaxy S9+ brachte Samsung 2018 zwei Bestseller auf den Markt. Ausgestattet mit dem Exynos-9810-Prozessor, einer 12-MP-(Dual)-Kamera und dem farbenfrohen Super-AMOLED-Display sind die Smartphones hervorragend aufgestellt. Trotzdem gab es von den Fans und der Presse Kritik aufgrund fehlender Innovationen. Das Galaxy S10 soll deshalb alles anders machen und hat eine Wagenladung neuer Hardware und Features im Gepäck.

Vier neue Galaxy-S10-Modelle

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass Samsung sein Flaggschiff-Aufgebot 2019 erweitert. Drei Modellnummern kursieren bereits im Internet und gelten damit als ziemlich wahrscheinlich. Folgende Spezifikationen sind bereits bekannt:

SM-G970FSM-G973FSM-G975F
voraussichtlicher NameGalaxy S10 LiteGalaxy S10Galaxy S10 Plus
Displaydiagonale5,8 Zoll6,1 Zoll6,4 Zoll
Arbeitsspeicher4 GB6 GB8 GB
Interne Speicherkapazität64 GB128 GB256 GB

Zusätzlich zu den drei neuen Galaxy-S-Smartphones, wird es 2019 voraussichtlich ein weiteres Premium-Modell geben. Den allgemeinen Gerüchten zufolge wird das Samsung Galaxy Beyond X mit einem gigantischen 6,7-Zoll-Display, 12 GB Arbeitsspeicher und 512 GB interner Speicherkapazität aufwarten. Es soll außerdem Samsungs erstes 5G-Smartphone sein.

Infinity O: Samsung präsentiert uns die Loch-Notch

Das über die Ränder gewölbte Infinity-Display ist bis dato Samsungs Lösung für ein (fast) randloses Design und eine markante Alternative zur weit verbreiteten Notch. Da der Trend aber zu immer randloseren Displays geht – das Vivo NEX und das Oppo Find X kommen ganz ohne Notch aus –, hat Samsung sich für das Galaxy S10 etwas Neues einfallen lassen: Das Infinity-O-Display wird der erste OLED-Screen der Koreaner mit einer Loch-Notch. Wie der Name schon andeutet, knipst die Frontkamera bei dieser Lösung durch ein kleines Loch im Bildschirm. Beim Galaxy-S10-Plus wird dieses aufgrund der Dual-Frontkamera größer ausfallen, als bei den anderen Modellen. Der bekannte Twitterer Ben Geskin zeigt, wie das Infinity-O-Displays aussehen könnte und vergleicht es mit Apples Notch.

Da Infinity O keinen Platz für einen physischen Fingerabdrucksensor bietet und dessen Platzierung auf der Rückseite zuletzt viel Kritik erntete, wird er beim Galaxy S10 laut LetsGoDigital ins Display integriert. Anders als bei Huawei und Co. erstreckt sich Samsungs In-Display-Fingerabdrucksensor über den gesamten Bildschirm und soll dank Zusatzprozessor für eine Identifizierung nur 700 Millisekunden brauchen.

Exynos-9820-Prozessor treibt das Galaxy S10 in neue Leistungssphären

Das Herzstück der neuen Galaxy-S10-Reihe wird Samsungs kürzlich vorgestellter Exynos-9820-Prozessor. Der im 8-Nanometer-Verfahren gefertigte Chip setzt, wie sein Vorgängermodell im Galaxy S9, verstärkt auf künstliche Intelligenz. Insgesamt laufen die KI-Prozesse bis zu siebenmal schneller ab. Auch in Sachen Leistung und Performance legt der Exynos 9820 ordentlich zu. Die Single-Core-Leistung für einzelne Anwendungen steigt um bis zu 20 Prozent und die Multi-Core-Leistung für parallellaufende Apps um bis zu 15 Prozent. GSMarena meldet, dass Galaxy S10 Plus bereits auf der Antutu-Benchmark-Bestenliste gesichtet zu haben. Dort schlägt es mit 325.076 Gesamtpunkten knapp Apples iPhone XS Max, das mit 323.300 Punkte aktuell die Bestenliste anführt.

Dieses Rendervideo vermittelt einen guten ersten Eindruck vom Galaxy S10.

Dual-, Triple- und Quad-Kamera: Samsungs neues Kamera-Lineup

Samsung ist offenbar bestrebt, sich 2019 die Kamera-Krone zu schnappen. Für die neue Galaxy-S10-Reihe sind laut mehrerer Quellen (u.a. AllAboutSamsung) verschiedene Kamera-Setups in Planung. Das Samsung Galaxy S10 Lite ist demnach „nur“ mit einer Dual-Kamera ausgestattet. Beim Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus sind Triple-Kameras mit Weitwinkel- und Telesensoren vorgesehen. Wobei die Plus-Variante auch noch eine Dual-Frontkamera mitbringt. Beim Galaxy Beyond X zieht Samsung laut dem Wall Street Journal alle Register und verbaut neben der Dual-Frontkamera auch eine Quad-Hauptkamera, sodass das Smartphone auf insgesamt sechs Sensoren kommt.


Galaxy S10: Release und Preis

Update 12.12.2018:

Das britische Techseite Gizmodo UK gibt an den Preis und den Launch-Termin des Galaxy S10 erfahren zu haben. Nach neuesten Informationen plant Samsung sein neues Flaggschiff-Line-up bereits im Vorfeld des MWC 2018 auf einem Unpacked-Event vorzustellen. Dieses soll auf den 20. Februar fallen. Die Vorbestellung folgt dann direkt nach der Präsentation, der offizielle Marktstart beginnt aber erst am 8. März.

Gizmodo UK gibt außerdem an, die Preise der neuen Galaxy-S10-Modelle zu kennen und führt dabei auch neue Speichergrößen auf. Laut den Briten kostet das kleine Galaxy S10 Lite 669 Pfund (740 Euro). Das Galaxy S10 soll es in zwei Speichervarianten geben: Eine 128-GB-Version für 799 Pfund (885 Euro), eine 512-GB-Version für 999 Pfund (1.105 Euro). Für das technisch etwas besser aufgestellte Galaxy S10 Plus führt Gizmodo UK sogar drei Abstufungen auf: 128 GB kosten 899 Pfund (995 Euro), 512 GB 1.099 Pfund (1.215 Euro) und 1 TB schwindelerregende 1.399 Pfund (1.550 Euro). Für das 5G-Smartphone Samsung Galaxy Beyond X gibt es aktuell noch keine Preisvorstellungen.

Banner Samsung Galaxy Note9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.