Startseite News & Trends iPhone 2018: Virus verzögert Chip-Produktion

iPhone 2018: Virus verzögert Chip-Produktion

iPhone 2018_Header
0

Ein altbekannter Virus sorgt für Verzögerung bei Apple-Hersteller TSMC. Auswirkungen auf die Veröffentlichung des neuen iPhone 2018 sind nicht auszuschließen.

TSMC – Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. – stellt unter anderem für Apple die zentralen ARM-Prozessoren her. Das Ein-Chip-System A11 Bionic wurde beispielsweise im iPhone 8 und iPhone X verbaut. Für die nächste iPhone-Generation steht nun der A12 in den Startlöchern. Allerdings legte die Ransomware „Wanna Cry“ für einige Tage mehrere Fabriken des Apple-Lieferanten in China lahm.

Wanna Cry ist wieder da

Schon 2017 sorgte Wanna Cry für Ärger. Rechner in rund 100 Ländern waren betroffen, auch in Deutschland. Der Virus machte vor zahlreichen britischen Krankenhäusern ebenso wenig Halt wie vor Rechnern des russischen Innenministeriums und den Anzeigetafeln der Deutschen Bahn. Wanna Cry befiel Windows-Rechner, die nicht über den aktuellsten Patch verfügten und sperrte sie für die Nutzer – Freigabe nur bei Zahlung von 300 Dollar.

iPhone 2018_TSMC Morris Chang
TSMC-Gründer Morris Chang.

Vergangenen Freitag wurde der weltweit größte Chip-Hersteller TSMC vom Virus heimgesucht. In einer Pressemitteilung von Samstag versicherte das Unternehmen, dass 80 Prozent der eigentlichen Leistung bereits wieder verfügbar seien. Bis Sonntag wären alle Fehler behoben, sodass einer reibungslosen Produktion nichts mehr im Weg stünde. Der Virus wurde laut der PM durch das Werkzeug eines nicht genannten Drittherstellers auf die Software von TSMC übertragen.

Eventuelle Auswirkungen auf iPhone 2018-Präsentation

Der Schaden ist angerichtet, auch wenn die Produktion jetzt wieder läuft. Das Unternehmen selbst spricht von circa 250 Millionen Dollar Verlust. Außer Apple beliefert TSMC unter anderem auch die Chip-Entwickler AMD und Qualcomm, die jedoch von den Produktionsstaus nicht betroffen sind. Anders sieht es bei Apple aus; die Vorstellung der neuen iPhone-Generation ist für September angekündigt. Außer dem iPhone 2018 wird das Billionen-Unternehmen auch das iPhone X Plus und eine LCD-Version des Modells präsentieren. Da sich Apple noch nicht zu dem Vorfall äußerte, bleibt Technik-Fans noch die Hoffnung, dass der Vorfall keine Auswirkungen auf den Termin haben wird.

Banner iPhone X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.