Startseite Ratgeber Der Handy-Experte DEINHANDY-CEO Robert Ermich im Interview mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY

DEINHANDY-CEO Robert Ermich im Interview mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY

DEINHANDY beim Entrepreneur of the Year 2018
0

Seit dem Start des Unternehmens im Jahr 2014 hat sich DEINHANDY als eines der am schnellsten wachsenden Startups etabliert. Und Erfolg wird belohnt: DEINHANDY-CEO Robert Ermich ist das zweite Mal in Folge im Rennen um eine der wichtigsten Auszeichnungen für erfolgreiche Gründer und Unternehmer. Im Interview mit EY spricht er über den Dschungel des Mobilfunkmarkts, die Bedeutung des Social-Media-Marketings und die Minimalanforderung an ein langfristiges Geschäftsmodell.

Die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY prämiert weltweit in über 60 Ländern außergewöhnliche Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich durch besonderen unternehmerischen Weitblick auszeichnen und im gleichen Maße gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. In diesem Jahr ist DEINHANDY-Gründer Robert Ermich erneut in der finalen Auswahl für die Auszeichnung.

Bereits im letzten Jahr schnitt unser DEINHANDY-Gründer sehr gut ab. In der Kategorie eCommerce erreichte er den dritten Platz. In der Gesamtwertung wurde unser CEO mit einem hervorragenden fünften Platz ausgezeichnet und wurde in die „Hall of Fame“ aufgenommen.

Der Handyexperte im Interview mit EY

Die Online-Plattform DEINHANDY bietet Rundum-Pakete für die mobile Kommunikation übers Internet an. Wie sind Sie auf Ihr Geschäftsmodell gekommen?

Robert Ermich: Die Basisidee habe ich von meinem vorherigen Arbeitnehmer mitgenommen, aber ich wollte es besser machen. Der Handymarkt ist ein Dschungel, in dem sich kaum einer zurechtfindet und weiß, welches Handy mit welchem Tarif und welcher Versicherung am besten zu ihm passt. Hier wollte ich Klarheit schaffen und dem Nutzer transparente und auf ihn zugeschnittene Angebote machen. Und das Ganze sollte natürlich über eine digitale Plattform laufen.

Was unterscheidet Ihr Geschäftsmodell vom klassischen Geschäftsmodell eines stationären Einzelhändlers?

Robert Ermich: Wir haben ein größeres Angebot und sind preiswerter. Das liegt zum einen daran, dass wir von den Herstellern und Netzbetreibern mehr Handys, Tablets und Verträge abnehmen und daher bessere Konditionen erhalten. Zum anderen arbeiten wir mit geringeren Margen, die wir durch die größere Anzahl an verkauften Endgeräten und Verträgen wieder kompensieren. Darüber hinaus sind wir mit unserem digitalen Modell flexibler und vor allen Dingen im Netz und in den sozialen Medien permanent präsent. Wir betreiben ein intensives Social-Media-Marketing und haben einen eigenen Blog.

Wie sieht das Verhalten Ihrer Kunden aus? Regeln sie alles übers Internet oder rufen sie auch an, weil sie eine persönliche Beratung wollen?

Robert Ermich: Die Kunden nutzen alle Kanäle, um sich mit uns auszutauschen, angefangen von den sozialen Medien über Sprachnachrichten bis hin zu Live-Chats – und wir reagieren auf allen Kanälen umgehend. Die Herausforderung für uns besteht darin, dass alle unsere Mitarbeiter das gleiche Wissen haben und die gleichen Antworten geben – egal, ob der Kunde über unseren Facebook-Kanal anfragt oder in unserem Call-Center anruft.

Wie muss aus Ihrer Sicht ein Geschäftsmodell aussehen, das auch morgen und übermorgen noch erfolgreich ist?

Robert Ermich: Es muss nachhaltig sein und dem Kunden einen echten Nutzen bringen, indem es ihm das Leben leichter und einfacher macht. Der Preis allein ist nicht entscheidend. Darüber hinaus muss das Geschäftsmodell von einer starken Marke getragen sein, der der Kunde vertraut. Wir sind gerade mit dem „German Brand Award“ ausgezeichnet worden. Darauf sind wir alle sehr stolz, weil es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und es geschafft haben, eine in sich schlüssige 360-Grad-Marketingstrategie zu fahren, die auf allen von uns bespielten Kanälen die gleiche Botschaft wiedergibt.

Was sollte ein Unternehmer tun, um sein Geschäftsmodell an die permanenten digitalen Veränderungen anzupassen?

Robert Ermich: Er muss offen für die Veränderung sein; das ist eine Frage des Mindsets. Ein Offline-Händler, der sich dagegen sperrt, dass junge Menschen online sind, hat schlechte Karten. Er sollte sich Hilfe holen oder mit einem Start-up kooperieren. Wir wollen beispielsweise die künstliche Intelligenz stärker einsetzen, um unsere Kunden noch besser zu verstehen, und unser Geschäftsmodell auf den Smart-Home-Bereich ausweiten. Der ist auch viel zu kompliziert und undurchsichtig geworden. Ebenso sehen wir im Augmented- und Virtual-Reality-Bereich großes Potenzial.

Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Wo wollen Sie in fünf Jahren stehen?

Robert Ermich: Ich möchte pro Jahr mindestens eine Million neue Kunden gewinnen und DEINHANDY fest in der deutschen Markenwelt verankert haben. Deshalb haben wir jetzt auch unseren ersten stationären Shop in Berlin-Köpenick eröffnet. Mit der Verbindung von On- und Offline-Erfahrung wollen wir die Interaktion mit unseren Kunden weiter festigen und unsere Position ausbauen. Außerdem war uns die Teilnahme am Entrepreneur Of The Year ganz wichtig. Damit haben wir nach innen und außen signalisiert, dass wir ein starkes Team sind und Großartiges geleistet haben. Dazu gehört natürlich auch unsere Corporate-Farbe Grün. Dies war auch der Grund, warum ich bei der Preisverleihung in Berlin grüne Hosenträger getragen habe.

Diesen Freitag, am 19.10.2018, wird der Gewinner des „Entrepeneur Of The Year 2018“ im Deutschen Historischen Museum Berlin gekürt. Wir drücken Robert Ermich alle (grünen) Daumen!

Banner Umweltschutz Welt retten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.